SEO LEXIKON

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Zeige Alle





Above the fold

Bezeichnet den sichtbaren Bereich in einem Browser ohne zu scrollen.
Ursprünglich kommt die Bedeutung aus dem Druckbereich und beschreibt die Druckfalte im Druck.
Dem entgegen steht "Under the fold"

h1

Das H1 Tag zeigt der Suchmaschine grundsätzlich um welches Thema auf der Seite geht.
Es ist ein Mythos zu glauben die Webseite dürfe nur exakt ein H1 Tag haben.
Google selbst hat erklärt, dass mehrere H1 Tag in Ordnnung sind:


https://www.youtube.com/watch?v=UILcrHaO7m4&feature=youtu.be&t=8m59s

keyword

Das Schlüsselwort auf welches Google reagieren soll.

meta tags

Meta Tags sind Angaben im Quellcode des HTML Dokumentes. Sie enthalten unter anderem Informationen für die Suchmaschinen.

Achtung: Google liest das meta tag "keywords" nicht aus. Du kannst dir also Zeit sparen und auf diese tag gänzlich verzichten!

Mythen

Es gibt viele Mythen rund um SEO und Google.

So crawlt Google beispielsweise das meta tag keyword nicht und mehrere H1 tags auf einer Seite sind durchaus ok.

Siehe Google Video zum H1 Tag:

https://www.youtube.com/watch?v=UILcrHaO7m4&feature=youtu.be&t=8m59s

 

onpage

Onpage beschreibt sämtliche Maßnahmen die vorgenommen werden um die Webseite hinsichtlich des Ranking und/oder eines Keywords zu optimieren.

Pagespeed

Der Google Pagespeed ist ein Indikator wie schnell deine Webseite lädt.
Google zieht den Wert heran um zu erwägen, wie wertvoll deine Seite hinsichtlich Geschwindidkeit ist.

Du kannst den PageSpeed Deiner Seite hier kontrollieren:

https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de

Dabei geht es nicht allein um die Größe deiner Webseite und die Geschwindikeit deiner Internetverbindung.

Viel wichtiger ist: Welche Dateien blocken das rendern im Browser. Wie schnell braucht die Webseite bis sie Inhalte anzeigt. etc.

 

robots.txt

robots.txt ist eine Datei, mit der Google gesteuert werden kann.
Hier wird angelegt welche Dateien, Bilder oder Ordner vom Suchindex ausgeschlossen sein sollen.
Es können ganze Suchmaschinen ausgeschlossen werden.

In die robots.txt Datei wird ebenfalls die Sitemap.xml Datei eingetragen.

SEO Text

Ich gehe davon aus, dass Google zukünftig mehr und mehr Natural Language Processing (NLP) einsetzen wird, um Texte zu interpretieren bzw. dessen Inhalt zu erfassen. Daraus ergeben sich folgende Empfehlungen für einen guten SEO-Text:

1.) Bei der Texterstellung grammatikalisch sauber und klar und vor allem einfach schreiben. Keine Schachtelsätze verwenden. Die gehören in eine gute Dissertation, nicht aber auf eine Webpage. Auch auf viele Nebensätze ist zu verzichten. Was gut für Leser ist kann für Suchmaschinen nicht schlecht sein.

2.) Es ist auf Personalpronomen zu verzichten. Nenne die Entität (Einheit, Marke) beim Namen, so kann Google eindeutig verstehen, was gemeint ist.

3.) Adverbien und Adjektive nur nutzen, wenn sie auch wirklich wichtig für das Verständnis eines Satzes sind.

Zusammenfassend sollte auf Geschwafel und Bla Bla gänzlich verzichtet werden, um Google und somit auch den Lesern einen Gefallen zu tun.

Zusammengefasst: Werde eine Marke und eine Autorität!!

 

SERP

SERP ist die englische Abkürzung für Search Engine Result Pages. SERP's sind nichts anderes als die organischen Suchergebnisse zu gezeigt werden, wenn du ein Suchort bei Google eingegeben hast. Es sind also nicht die Anzeigen die von Google Ads geliefert werden.

Sitemap.xml

Eine Sitemap.xml ist eine Datei, die Google informiert, welche Seiten deine Webseite hat.
Damit Google die Sitemap finden kann, sollte sie in die robots.txt Datei eingetragen werden.

Beispiel robots.txt:
Sitemap: https://www.deindomainname.de/sitemap.xml

Google wird die Sitemap in regelmässigen Abständen lesen. Es ist also sinnvol die Sitmap aktuell zu halten.

Under the fold

Bezeichnet den nicht sofort sichtbaren Bereich.
IM SEO ist das der Bereich wo die Geschwindigkeit optimiert werden kann, wenn Mobileseiten Bilder erst nachladen, wenn Sie in den sichtbaren Bereich kommen. Dadurch wird gewährleistet, dass der Bereich "Above the fold" (Also der sofort sichtbare Bereich) schneller geladen wird. Google wird dir dafür Pluspunkte geben und dein Page wird besser ranken.

wdf*idf

Keyword Density war gestern. Wer heute gut bei Google ranken will braucht schon etwas besseren Content, als 10 mal das Wort: MeinKeyword hintereinander in den Content zu schreiben.

Die Lösung dank des legänderen Blogartikel von Karl Kratz lautet: wdf*idf.
https://karlkratz.de/onlinemarketing-blog/seo-keyword-density

Bis es etwas Bessers gibt, gilt die wdf*idf Formel als Eierlegend Wollmichsau.

Also das Verhältnis des Vorkommens eines Terms in Bezug auf seine Gewichtung im Text. Im Grunde eine mathematische Formel.

Natürlich ist ein wdf*idf optimierter Content keine Garantie für ein TOP Ranking bei Google. Wie bei allem im SEO kommt es auch hier auf die Gesamtmische an.